Ändere dich oder bleib wie du bist

Achtsamkeitsübung Bewegung in Achtsamkeit Pilates Übung Roll up Selbstverbesserung Selbstentwicklung

Es gibt keine Entwicklung ohne Veränderung.

Diese Parole kennen wir allzu gut. Sie wurde bereits von Vielen verwendet, unter anderem von Meistern wie Moshe Feldenkrais und Joseph H. Pilates. Aber wie genau definieren wir Veränderung? Bedeutet es eine Veränderung von Josef zu Noah oder Maria zu Alina? Oder bedeutet es eine Veränderung von unbewusster Gewohnheit zu Intelligenz?

Offensichtlich kann Joseph nicht zu Noah und Maria nicht zu Alina werden, aber Joseph kann ändern wie Joseph über sich selbst denkt und sich behandelt, und genauso kann das auch Maria. Beide können neue Möglichkeiten für sich schaffen.

Klar ist aber, dass niemand sich verändern und gleichzeitig der- und dieselbe bleiben kann. Wir müssen uns entscheiden: „Will ich mich verändern oder so bleiben wie ich bin.“
Und wenn wir uns verändern – meist verbessern – wollen, müssen wir im Augen behalten …

Das Einzige, was wir nachhaltig verändern können, ist uns selbst

Beim Training, zum Beispiel, geht es nicht darum, ob wir Pilates, Yoga, CrossFit oder irgendeine andere en-vogue Selbst-Verbesserungs-Technik trainieren. Es geht um uns und unsere Beziehung zum Training.

Das Universum hat nämlich uns Menschen erschaffen, nicht aber Pilates, Yoga und CrossFit. Und so kümmert sich das Universum auch nicht um Pilates, Yoga und CrossFit, sondern um uns Menschen. Die Beweislast ist somit uns Menschen auferlegt – mir und dir. Wir müssen die Arbeit machen.
Wie wir das am besten machen? Tauschen wir das “Was” gegen das “Wie”!

Ent-wickeln wir uns – tauschen wir das „Was“ gegen das „Wie”

Es liegt nicht an dem, was wir tun, sondern an dem, wie wir das tun, was wir tun. Pilates, Yoga, Tai Chi und CrossFit sind machtlos, wenn nicht wir ihnen Macht geben. Wir sind dazu fähig Dinge zu bemächtigen. Deswegen sind wir auch dazu fähig Dinge zu verändern, indem wir verändern wie wir Dinge tun. Nehmen wir, zum Beispiel, den Pilates Roll Up. Wollen wir eine nachhaltige Veränderung, ist es klüger nicht zu ändern, “was” wir tun – den Roll Up – sondern zu ändern “wie” wir den Roll Up ausführen.

Wie du in den 2 Bildern oben sehen kannst, können wir den Roll Up unterschiedliche ausführen. Entweder wir schieben unseren Kopf nach vorne (Bild 1). Oder wir bringen unser Kinn zur Brust (Bild 2). Das Resultat ist komplett unterschiedlich. Du, Wir und Ich entscheiden …
Ändern wir das “Wie” und nicht das “Was”, so ändern wir auch unsere Beziehung zum “Was”. Manche nennen das Ent-wickelung;)

Try it & fly with it!

Hat dir unser Blogpost gefallen? Dann unterstütze uns und teile ihn auf Social Media Seiten wie Facebook, Twitter, Gruppenforen, Blogs und ganz retro persönlich unter Freunden. Wir freuen uns auch sehr über dein Feedback zu den Übungen und Beiträgen!

Wenn du über Neuigkeiten von uns informiert bleiben möchtest, melde dich für unseren Newsletter an.

You might also enjoy

happy pilates training reformer women trio
Make a Happy Face for the Human Race

Wir fokussieren uns darauf unseren Körper vor Covid-19 zu schützen. Aber es scheint als würden wir dabei vergessen auch unser Herz vor den Folgen von Covid-19 zu schützen. Wusstest du, dass Poesie DER Zaubertrank für unser Herz ist? …

Pilates Trainingsoptimierung Persönlichkeitsmaske Wohlbefinden erhöhen Therapie Bewusstheit
Die unterschiedlichen Bedeutungen von Masken

Während der Corona Pandemie, ist uns allen aufgefallen, wie ungemütlich das sich ständig wiederholende Tragen der Corona Maske ist. Interessanterweise jedoch ist uns aber noch gar nicht aufgefallen, wie einschränkend die Maske der Persönlichkeit ist, die wir ständig tragen…